15. Februar 2018

Glückstadt. Poetry Slam ist ein Wettstreit, der nicht mit Fäusten, sondern mit Worten ausgetragen wird. Zu Deutsch als Poesieschlacht übersetzt, zieht diese Veranstaltung Jung und Alt in den Bann und lässt so manchen neue Perspektiven erblicken. Am Freitag den 16. März um 19.30 Uhr wird in der Aula des Detlefsengymnasiums zum 8. Mal dieser künstlerische Wettkampf bestritten. Gastgeber sind erneut die Glückstadt Destination Management GmbH (GDM) gemeinsam mit der Kieler Agentur assemble ART.

Lachen, weinen, staunen oder nachdenklich das Leben betrachten – alle Gemütszustände können an solch einem Abend als Zuschauer erlebt werden. Eine wahre Achterbahn der Gefühle! Die selbstgeschriebenen Werke handeln von verschiedensten Themen. Ob Alltagssituation, Gefühle, wie Liebe oder Kummer, Katzen und andere Haustiere oder auch Gegenstände – ja, selbst Kloschlüsseln können der Mittelpunkt des 6-minütigen Vortags werden. Jeder Slam hat seinen eigenen Charakter, alles kann passieren. Genau wie das Thema, kann die Bühnenperformance individuell und facettenreich sein und vervollständigt den Auftritt eines Slamers erst richtig. Denn durch das Gesamtpaket von Mimik, Gestik, lauter oder leiser Stimme, hoch oder in einem tiefen Basston gesprochen, und natürlich aus dem selbstausgewähltem Thema des Vortrags, lassen die Wort-Akrobaten Literatur lebendig werden.

Der Vorverkauf ist gestartet und viele Poesieliebhaber haben sich ihre Tickets bereits gesichert. Darüber freuen sich die Mitarbeiterinnen der GDM sehr, denn das Publikum ist ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung. Schließlich bestimmen die Zuhörer über den Ausgang des außergewöhnlichen Wettstreits und küren am Ende den Sieger.

Björn Högsdal gehört zum festen Bestandteil des Poetry Slams in Glückstadt. Seit Anfang an moderiert er den außergewöhnlichen Wettstreit. Da er als erfolgreicher Slam-Poet mit Wörtern kunstvoll jongliert, kann sich keiner besser in die Poeten hineinfühlen als Björn Högsdal selbst. Seit 2002 ist er Mitinhaber der Kieler Kulturagentur assemble ART, dem größten Veranstalter für  spokenword-Lesungen und Poetry Slams in Schleswig-Holstein. Björn Högsdal schreibt Punchline-Prosa, kabarettistische Lyrik und Satiren. Die Texte befassen sich mit der Absurdität des Alltäglichen ebenso, wie mit der Alltäglichkeit des Absurden und sind Literatainment, d.h. kurzweilige Literaturperformance mit schwarzem Humor, Bühnentauglichkeit, Unterhaltungsfaktor und hin und wieder auch mit Schockeffekt. Er ist Preisträger verschiedener Literaturwettbewerbe sowie Sieger unzähliger Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem führt er Workshops und Fortbildungen zum Thema Poetry Slam durch und hat regelmäßige Veröffentlichungen in Satire-Zeitschriften, Anthologien verschiedener Verlage und Literaturzeitschriften.

Wer Lust hat, das Publikum in solch ein Gefühlschaos zu bringen oder sich einfach mit anderen Poeten mit Worten messen möchte, kann sich unter info@assembleart.com oder auch spontan direkt am Abend beim Moderator anmelden. Benötigt werden nur zwei Texte für die Vor- und Finalrunde.

Die Karten gibt es bei der Touristinformation Glückstadt und der Bücherstube am Fleth. Sie kosten 8 Euro sowie ermäßigt für Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren und Schüler 5 Euro.

 

Text zur freien Verwendung, Beleg erbeten.

Kontakt:
Glückstadt Destination Management GmbH
Große Nübelstraße 31, 25348 Glückstadt
Tel: 04124-93 75 85, Fax: 04124-93 75 86
Mail: witzdam@glueckstadt-dm.de

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht. Wir melden uns dann umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.

Hauptgewinnerin Sterntaler 2017Hafennacht