27. April 2018

Glückstadt. Die grünen Wiesen, die bis zum Horizont reichen, die frische Brise an der Elbe und die blökenden Schafe auf den Deichen in Glückstadt und Region. Genau das richtige Landschaftsbild für leidenschaftliche und engagierte Fahrradfahrer. Dieses Potenzial soll durch das neue Radprojekt, dass in diesem Jahr startet und auf fünf Jahre ausgelegt ist, ausgeschöpft werden. Die Glückstadt Destination Management GmbH (GDM) wurde mit diesem Projekt beauftragt und wird die Stadt und ihre Umgebung als Magnet für Radfahrer etablieren.

Fahrradfahren ist für Glückstadt seit jeher ein Thema und wird als eines von vielen Freizeitaktivitäten angeboten. Jetzt macht die Stadt ernst und setzt Ressourcen und Mittel ein, um Glückstadt und die umliegende Region als bekanntes und beliebtes Radreiseziel zu profilieren. Den Stein ins Rollen brachte eine durch die Fachhochschule Westküste durchgeführte Potentialanalyse, bei der festgestellt wurde, dass das Thema für Glückstadt große Chancen bietet, die nun ergriffen werden.

Um das Thema Radfahren optimal ausarbeiten zu können und ein nachhaltiges Projekt entstehen zu lassen, wurde von der GDM eine Projektmanagerin eingestellt, die sich, neben der Übernahme der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, nur auf dieses Thema fokussiert. Vanessa Klamka verstärkt seit Januar das Team der GDM und hat mit frischen Ideen das Projekt übernommen. Bei der Auftaktveranstaltung am 20. März stellte sich Frau Klamka offiziell bei allen Akteuren, die das Thema Radfahren betrifft, vor. Hier wurden bereits die ersten geplanten Schritte des Projekts erläutert, gezeigt wie eine erfolgreiche Radreiseregion aussieht und welche Potenziale im Radtourismus stecken. Der Name des Projekts lautet „Glücks-Routen.de“ und wird durch ein blau/grünes Logo dargestellt. Abgerundet wird die Markenwelt mit dem Slogan „…eben!“, um auf das platte und weite Land anzuspielen.

Um Wünsche und Ideen der Akteure aufzunehmen und sich über spezifische Themen zum Radfahren auszutauschen, wurde bereits am 17. April ein Workshop unter der Leitung von Herrn Simoneit der Fachhochschule Westküste durchgeführt. „Innerhalb des Workshops hat man gemerkt, dass die Leistungsträger in Glückstadt wirklich Lust haben und motiviert sind sich als Radreiseregion aufzustellen. In gemeinschaftlicher Stimmung sind sehr kreative und spannende Ideen zu Tage gekommen, welche jetzt weiter ausgearbeitet werden.“, fässt Vanessa Klamka den Abend zusammen. Für zukünftige Workshops können sich Interessenten direkt bei Frau Klamka in der Touristinformation Glückstadt melden.

Parallel wird der Status-quo des Radwegenetztes, der Zielgruppe und den Trends untersucht und ein Konzept erstellt, welches alle Rahmenbedingungen beachtet. Dies beinhaltet, dass die Region neu kennengelernt und aus der Betrachtungsweise eines Radfahrers inspiziert wird, um eventuelle Mängel festzustellen und zu beseitigen. Auch das Thema Marketing spielt eine wichtige Rolle. Mit Messebesuchen, Veranstaltungen, eigenem Internetauftritt und anderen Aktivitäten werden Radtouristen auf Glückstadt als Radreiseregion künftig aufmerksam gemacht.

Text zur freien Verwendung, Beleg erbeten.

 

Kontakt:
Glückstadt Destination Management GmbH
Große Nübelstraße 31, 25348 Glückstadt
Tel: 04124-93 75 85, Fax: 04124-93 75 86
Mail: witzdam@glueckstadt-dm.de

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht. Wir melden uns dann umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.

Stadtradeln (c) Klima-BündisStadtradeln Logo