15. Februar 2018

Glückstadt. Eine Liebeserklärung an die See, den Hafen und das Meer. Das Trio Hafennacht singt Lieder, welche von der Raubeinigkeit des Meeres geschliffen wurden. Auf Einladung der GDM nimmt das Trio im Zuge des Kulturmärzes am Freitag, 23. März um 19.30 Uhr das erste Mal Kurs auf das Theater am Neuendeich in Glückstadt. Mit ihrer eigenen, nordischen Art wird Hafennacht eines der Highlights im Glückstädter Kulturmärz bilden.

Das Meer hat viele Eigenschaften: Es kann stürmisch, wild und aufbrausend sein und mit einer unvorstellbaren Kraft daherkommen. Andererseits kann es still daliegen, erfrischend oder auch durch das Meeresrauschen beruhigend auf uns wirken. All diese Facetten werden von dem Trio Hafennacht aufgegriffen und mit Lebensweisheiten, Erkenntnissen oder momentanen Gefühlen versehen. Besonders das Verreisen, die Weite des Meeres und die Sehnsucht zum schützenden und sicheren Hafen sind gern gesungene Themen des Trios. Alte Lieder neu interpretieren, neue Chansons schreiben oder sich von musikalischen Strandgut inspirieren lassen – all das gehört zum Repertoire des Trios.

Uschi Wittich ist die Stimme von Hafennacht und verleiht den Liedern einen ganz eigenen rauchigen Charme. Sie widmet sich voll und ganz ihrer Leidenschaft und ist aus richtigem Seemannsgarn gestrickt. Erk Braren ist selbst ein Küstenkind und spielt die Gitarre. Er hat einen zweiten Beruf als Tischler und ist dadurch absolut seefest. Auch Heiko Quistorf fährt zweigleisig und spielt auch noch bei anderen Bands und Veranstaltungen. Er ist für das Akkordeon und die Trompete zuständig. Alle drei Seeleute haben den typisch nordischen Charme und verbreiten maritime Stimmung mit Ohrwurmpotential, die selbst Landratten erreichen. Seit der Gründung haben sich die drei Musiker in den vergangenen zehn Jahren eine Fangemeinde in ganz Norddeutschland aufgebaut, die das Trio nicht mehr aus den Augen lässt und regelmäßig mit ihnen in See sticht. Hafennacht verspricht eine charmante Seereise und einen unterhaltsamen Abend, bevor sie wieder gen Hamburg in See stechen.

Der Vorverkauf ist bereits im vollem Gange. Die Tickets kosten 15 Euro und sind bei der Touristinformation Glückstadt, Große Nübelstraße 31 und in der Bücherstube am Fleth, Am Fleth 30, erhältlich. An der Abendkasse gibt es die Karten für 18 Euro.

 

Text zur freien Verwendung, Beleg erbeten.

Kontakt:
Glückstadt Destination Management GmbH
Große Nübelstraße 31, 25348 Glückstadt
Tel: 04124-93 75 85, Fax: 04124-93 75 86
Mail: witzdam@glueckstadt-dm.de

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht. Wir melden uns dann umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.

Poetry Slam 2018Matjesmeile