17.05.2018

Glückstadt. Am zweiten Donnerstag im Juni ist es soweit: die Elbestadt Glückstadt feiert die 51. Eröffnungsveranstaltung der Glückstädter Matjeswochen. Vom 14. bis 17. Juni läutet das große Sommerfest die neue Matjessaison ein und lockt Besucher aus Nah und Fern an die Elbe.

Vor genau 50 Jahren, am 13. Juni 1968, begann mit dem Biss in den neuen Matjes der Saison eine Tradition, die heute aus Glückstadt nicht mehr wegzudenken ist. Vier Tage lang feiert die Elbestadt den „Original Glückstädter Matjes“ mit einem großen Fest, welches sich über fünf Jahrzehnte hinweg zu einem Großevent mit Kultstatus entwickelt hat. Seit jeher begeistert der weltweit einzigartige Matjes Glückstädter und Besucher gleichermaßen mit seinem milden Aroma und seinem leichten Geschmack nach Mee(h)r.

Traditionsgemäß darf die geladene Prominenz am Donnerstag um 17 Uhr als erstes in den neuen Matjes der Saison beißen und ihr Urteil abgeben, welches sicher auch in diesem Jahr wieder „Ausgezeichnet!“ lauten wird. Diese besondere Ehre fällt in diesem Jahr Bürgermeisterin Manja Biel, Heike Püster vom Verkehrs- und Gewerbeverein e.V. sowie Staatssekretär Torsten Geerdts zu.

Das Musikprogramm, bestehend aus Rock, Pop und Oldies, kann sich wieder sehen lassen. Knapp 20 Live-Bands sorgen auf dem Marktplatz für die richtige Feierlaune. Mit dabei sind u.a. Abbafever, Coverdeal und Tin Lizzy, eine der erfolgreichsten Coverbands Norddeutschlands. Besonderes Highlight ist dieses Jahr der Auftritt von MARKUS, welcher durch die Songs „Ich will Spaß“ und „Kleine Taschenlampe brenn‘…“ bekannt ist. Der Neue Deutsche Welle Künstler wird den Samstagabend ausklingen lassen, wobei die Tanzfläche gerockt werden darf.

Etwas ruhiger geht es auf der schwimmenden Bühne am Hafenkopf am Freitagabend, Samstag und Sonntag zu. Bei Jazz und Blues von den Neptunes, Nervling oder den Westcoast Feetwarmers lässt es sich besonders gut chillen und die maritime Stimmung des Hafens genießen. Dieses vielfältige Musikprogramm bietet für jede Stimmungslage die passende Bühne, sodass die jährlichen 100.000 Besucher wieder voll auf Ihre Kosten kommen.

An den weit über 300 Ständen der traditionellen Matjesmeile mit Flohmarkt und Kunsthandwerk kann am Wochenende nicht nur nach antiken oder selbstgemachten Schätzen Ausschau gehalten, sondern auch nach Lust und Laune geschlemmt werden. Bei zahlreichen Mitmach-Aktionen auf der Kindermeile und entlang des Hafens können die jüngeren Besucher ausgelassen toben und spielen. Am Sonntag locken gleich zwei neue Attraktionen auf die Meile: Am Norderfleth lockt die Neuwagenmeile mit den neuesten Autotrends. Zusätzlich steht ein Experte für Dellenbeseitigung bereit und berät wie kleine Blessuren und Dellen am besten beseitigt werden können. In der Großen Deichstraße steht dagegen das Zweirad im Mittelpunkt. Neben Ausflugstipps in die Region kann sich nach dem passenden Fahrrad für die Touren erkundigt werden. E-Bike, Mountainbike, City-Rad und was ist jetzt noch mal ein Pedelec? Für alle, die nicht den Anschluss an die neuesten Radtrends verlieren möchten, bietet die Radmeile auf den Matjeswochen eine ideale Informationsgrundlage an. Zusätzlich gibt es viele weitere Tipps zu den Themen Sport und gesunde Ernährung und Gesundheit im Allgemeinen.

Entlang des Binnenhafens reihen sich zahlreiche Traditionsschiffe, die im Rahmen der Open-Ship-Meile besichtigt werden können. Mit dabei sind u.a. die „Fairplay VIII“, die „Mathilda“ und das Feuerschiff „Elbe 1“. Ein weiterer Höhepunkt im Hafen ist die Schiffstaufe des neuen DLRG-Rettungsschiffes, welches den Flair einer großen Kreuzfahrtschiff-Taufe nachfühlen lässt. An Land präsentieren sich Vereine und Akteure mit maritimen Mitmach-Aktionen. Die Glückstädter Hafenquerung am Samstag sowie die Plattschaufelregatta am Sonntag sorgen für zusätzliche sportliche Unterhaltung. Für diese beiden sportlichen Herausforderungen, kann man sich ab sofort in der Touristinformation anmelden.

Nicht nur auf dem Wasser gibt es einiges zu erleben, sondern auch in 45 m Höhe. Ein Heißluftballon wird die Besucher auf dem Multifunktionsplatz in schwindelerregende Höhen ziehen. Von dort lässt sich besonders gut das bunte Treiben beobachten und die einmalige Kulisse Glückstadts sowie der Elbe fotografieren.

Die Glückstädter Matjeswochen werden vor allem ermöglicht durch die großartige Unterstützung und das Engagement der zahlreichen, langjährigen Partner. Ihnen gilt ein ganz besonderes Dankeschön. An erster Stelle seien genannt: Stadtwerke Glückstadt GmbH, Peter Frauen GmbH & Co. KG, Dithmarscher Privatbrauerei Karl Hintz GmbH & Co. KG und die Volksbank Pinneberg-Elmshorn.

Weitere Informationen zu den 51. Glückstädter Matjeswochen gibt es bei der Tourist-information Glückstadt, Telefon 04124-93 75 85 oder im Internet unter www.glueckstadt-tourismus.de.

 

Text zur freien Verwendung, Beleg erbeten.

Kontakt:
Glückstadt Destination Management GmbH
Große Nübelstraße 31, 25348 Glückstadt
Tel: 04124-93 75 85, Fax: 04124-93 75 86
Mail: witzdam@glueckstadt-dm.de

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht. Wir melden uns dann umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.

MatjesmeileVerkaufsoffener Sonntag (c) GDM