Die Matjeswochen – Open-Ship-Meile und Action am Hafen

Seit vielen Jahren ist der Hafen einer der Hauptanziehungspunkte der Glückstädter Matjeswochen und die zahlreichen Aktionen am und auf dem Wasser nehmen einen besonderen Stellenwert in der Veranstaltung ein. Den Mittelpunkt bilden natürlich die zahlreichen Schiffe, die entlang des Binnenhafens besichtigt werden können.

Open-Ship-Meile

Die Stars der Meile sind natürlich die Schiffe. Die Crews freuen sich auf zahlreiche Gäste an Bord und geben gerne Einblick in die technischen und historischen Besonderheiten der maritimen Schätze und erzählt sicher auch die ein oder andere Seemannsgeschichte.

Angekündigt haben sich in diesem Jahr unter anderem die Ewer “Frieda” und “Elfriede”, die Dampfpinasse “Mathilda”, der Schlepper „Fairplay VIII“ und viele mehr.

Schiff Ahoi – Schiffsrundfahrten auf die Glückstädter Nebenelbe können ebenfalls von 11:00 – 17:00 Uhr gemacht werden.

Wett-Wriggen, Sonntag, 10.30 Uhr

Mit Schottel-Nachen geht es ähnlich den Gondolieren in Venedig mit der traditionellen Technik auf einer circa 50 Meter langen Strecke über den Binnenhafen. Teilnehmen können alle, die Spaß haben, lachen können und eine Rettungsweste tragen (wird gestellt). Wer noch einen alten Schottel-Nachen besitzt ist herzlich eingeladen diesen mitzubringen und mitzumachen. Zugelassen sind Schottel-Nachen vom Typ 3,5 bis 5,5.

Buntes Hafenprogramm

Wer lieber festen Boden unter den Füßen behält, findet ebenso an Land eine Vielzahl an Aktionen und Informationsständen:  Modellschiffe im Wasserbecken, Präsentationen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und der Seemannsmission, die Wackelbalkenschlacht, Kistenstapeln, Seemannsknoten knüpfen und vieles mehr.

Die Mitarbeiter und Auszubildenden des WSA Hamburg stellen ihre Ausbildungsberufe vor und zeigen die Foto- und Modellausstellung „Wasserbau an der Unterelbe”.

Die Treckerscheune Bahrenfleth präsentiert historische Landtechnik zum Anfassen und ein umfangreiches Kinderprogramm: Apfelsaft pressen, wie melkt man eine Kuh oder stellt Butter her und ein eigenes “Musikinstrument” herstellen.

Die DLRG aus Glückstadt ist auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Jeweils Samstag und Sonntag um 12.30 Uhr präsentieren sie Rettungsvorführungen und bieten Bootsfahrten mit Kindern, Rettungsballzielwurf und vieles mehr an.

Glückstädter Hafenquerung, Samstag, 15 Uhr

Wir machen den Weg frei! – die Volksbank Pinneberg-Elmshorn präsentiert die Hafenquerung. Die Teilnehmer ewartet eine äußerst wackelige Angelegenheit und sportliche Herausforderung. Trockenen Fußes müssen aneinander gereihte Schlauchboote überquert werden. Wer dies am schnellsten schafft, gewinnt. Auf die Sieger warten der begehrte Wanderpokal und originelle Sach- und Geldpreise.

Plattschaufelregatta, Sonntag, 13 Uhr

Für die Plattschaufelregatta ist Teamgeist gefragt. Zu viert geht es darum, mit auf Fässern geschraubten Flößen und handelsüblichen Schaufeln schnellstmöglich die Strecke zu paddeln. Unterstützt werden die Teams wieder von den Trommlern von Watt’n’Groove.

In Richtung Außenhafen

Das bequemste Fortbewegungsmittel entlang der Hafenmeile ist die Draisine, betrieben von den Freunden der Marschbahn e.V. Bei diesem besonderen Erlebnis kann man sich einen wunderbaren Überblick über die zahlreichen Aktionen verschaffen und seinen Füßen eine kleine Ruhepause gönnen.

Anmeldungen

für das Wett-Wriggen, die Hafenquerung und die Plattschaufel-Regatta nimmt die Touristinformation Glückstadt entgegen:
Telefon 04124-93 75 85 oder per Mail info@glueckstadt-dm.de.

Die Anmeldung können Sie hier downloaden!

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht. Wir melden uns dann umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.