Ein geführter Rundgang durch Glückstädter Ateliers

 

Der Ateliers Parcours führt Sie zu drei Künstler-Ateliers und lädt Sie ein, drei unterschiedliche Perspektiven künstlerischer Arbeit kennen zu lernen.

Kleine Vorträge und persönliche Gespräche werden Sie an die Arbeit der Künstler heranführen und einen Eindruck über ihre Hintergründe und Herangehensweisen vermitteln.

Der Parcours beginnt mit einer Meditations-Einstimmung durch Thomas Greinke mit “Zeit für Stille” in der Glückstädter Stadtkirche. Im Anschluss führt Thomas Greinke Sie zu den einzelnen Ateliers.

Der erste Anlaufpunkt ist das “Atelier am Rhin” von Wiebke Möller. Anschließend besuchen Sie das “Artequarium” von Margarete Olschowka am Hafen. Der Kreis schließt sich mit dem “Atelier Regenbogenhaus”, der Wirkungsstätte von Michael Krautzig am Kirchplatz. Auf dem Spaziergang zwischen den Stationen erleben Sie einen Teil des schönen Stadtdenkmals Glückstadt.

An allen Parcours Stationen werden für Sie Snacks und Erfrischungen bereit gehalten. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag.

Atelier Parcours Termine

Samstag, 21. April 2018
Samstag, 30. Juni 2018
Samstag, 22. September 2018

Beginn: jeweils 14.30 Uhr
in der Stadtkirche.
Ende: ca. 18.00 Uhr

Preise:
pro Person 25,00 Euro,
ermäßigter Preis 18,00 Euro
(inkl. Snacks und Erfrischungen)

Anmeldung:
Touristinformation Glückstadt
Große Nübelstraße 31
25348 Glückstadt
Tel. +49 (0)4124 937 585
Email: info@glueckstadt-dm.de

Die Künstler

Thomas Greinke

Thomas Greinke

“Kunst und Meditation – beide entstehen in der Stille. Und sie führen in die Stille, in die Offenheit und Unmittelbarkeit. Sie können unsere Wahrnehmung erweitern und unser Bewusstsein verändern.

Wir leben in einer Welt der schnellen Bilder, darum beginnen wir zur Einstimmung auf den Atelier Parcours mit einer kurzen, geführten Meditation. Wir werden langsamer und betreten einen Raum innerer Offenheit. Danach werden wir uns mit “frischem Blick” ganz dem Kunstgenuss widmen.”

Wiebke Möller

Wiebke Möller

“Die geheimnisvollen Lichtverhältnisse unserer Elb-Landschaft bewegen mich dazu, diese malerisch festzuhalten. Dafür bevorzuge ich Ölmalerei, mit der ich mich Schicht für Schicht in Lasurtechnik an dieses Thema heranarbeite. Mein Atelier liegt romantisch am Binnenhafen vom Rhin. Ein besonderer Ort der die atmosphärische Verdichtung meiner Bilder unterstreicht und gleichzeitig dem Betrachter Raum lässt, die Weite in meinen Bildern zu erfassen.”

www.wiebke-moeller.de

Margarete Olschowka

Margarete Olschowka

Die Freiheit des schöpferischen Tuns ist die Grundlage des Künstlerlebens. Im Atelier forscht und gestaltet Margarete Olschowka in alchemistischer Weise. Mit Zeichnen, Formen und Schreiben fing alles an, Fotografie und Installationen kamen hinzu. Ein naturwissenschaftliches und heilkundiges Studium ergänzt ihre ganzheitliche Sicht. Das Artequarium ist Werkstatt, Ausstellungsraum und kulturelle Begegnungsstätte zugleich.

www.artequarium-glueckstadt.de

Michael Krautzig

Michael Krautzig

“Unsere Wahrnehmung ist mit ihren physischen Sinnen auf diese Welt, auf diese Erfahrungsebene eingestellt. Sie ist wie ein Gebäude aus den Elementen des Daseins geformt. Das Gebäude hat Fenster und Türen. Hin und wieder sollten wir sie öffnen und den frischen Luftzug der größeren Wirklichkeit verspüren.”

www.michael-krautzig.de

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht. Wir melden uns dann umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.

Open Air