Gleich vier Radfernwege führen mitten durch Glückstadt. Auf dem Elbe- und dem Nordseeküstenradweg sind Sie den großen Pötten stets ganz nah. Entlang der Elbe radeln Sie durch die Elbmarschen, eine der schönsten Naturlandschaften Norddeutschlands. Der Mönchsweg gehört zu den jüngsten Fernradwegen. In Schleswig-Holstein führt die Strecke von Glückstadt bis nach Fehmarn und damit durch alle Landschaften, die unser Land zu bieten hat. Die Fährstraße begeistert nicht nur Technikfreaks, denn auf dem u.a. für Radfahrer konzipierten Fernweg von Kiel bis Bremervörde werden alle erdenklichen Möglichkeiten der Flussüberquerung genutzt. Ein spannendes Vergnügen!

Elberadweg

Elberadweg

Der Elberadweg gehört zu den beliebtesten Radfernwegen Deutschlands. Etwa 91 km davon verlaufen durch Schleswig-Holstein und mitten durch Glückstadt. Von Brunsbüttel aus geht es entlang der Elbe über Brokdorf bis Glückstadt. Auf diesem Streckenabschnitt hat die Elbe eine beachtliche Breite, hohe Deiche schützen vor Sturm und Hochwasser. Ab Glückstadt wird der Fluss langsam ruhiger, über die Krückau und Pinnau führt der Weg durch die Haseldorfer Marsch bis nach Wedel (bitte unbedingt auf die Öffnungszeiten der Sperrwerke achten!). Von hier ist es nur noch ein kurzer Törn bis man die Millionenmetropole Hamburg erreicht.

North Sea Cycle Route

Nordseeküstenradweg

Der Nordseeküstenradweg hat eine Länge von über 6.000 km, führt durch 8 Länder und zählt damit zum längsten Radweg der Welt. Von Wedel aus kommend führt die Strecke entlang der Elbe durch die weiten Marschenlandschaften Holsteins. Glückstadt bietet sich dabei als ideale Rast- und Übernachtungsmöglichkeit an, bevor es weiter Richtung Brunsbüttel geht. Ab hier führt die Strecke weiter entlang der imposanten Nordsee bis nach Dänemark.

Mönchsweg

Mönchsweg

Der Mönchsweg (dänisch: Munkevejen) wurde 2007 in Schleswig-Holstein eröffnet. Seit 2014 führt er mittlerweile auf knapp 1.000 km von Bremen aus durch Niedersachsen und Schleswig-Holstein bis nach Roskilde in Dänemark. Der Radfernweg folgt dabei den Spuren der ersten christlichen Missionare im Mittelalter. Startpunkt der Route in Schleswig-Holstein ist Glückstadt. Die sympathische Stadt an der Elbe mit ihrem historischen Stadtkern und ihrer hübschen Kirche, der ersten evangelischen Kirche in Holstein nach der Reformation, bietet sich für einen längeren Aufenthalt mit Übernachtung an. Erholt und frisch gestärkt geht es von hier aus über mehrere Etappen weiter bis nach Puttgarden auf der Ostseeinsel Fehmarn.

Deutsche Fährstrasse

Deutsche Fährstraße

Auf dem Weg von Kiel nach Bremervörde werden auf gut 230 km unzählige Flüsse und Kanäle überquert. Dabei werden alle Möglichkeiten genutzt, die es gibt: Tunnel, Brücken und Fähren. Ein Highlight ist sicherlich die Nutzung der beiden letzten Schwebefähren Deutschlands. In Glückstadt wird die Elbe mit der Elbfähre überquert. Hier haben Sie die Zeit sich endlich einmal entspannt zurück zu lehnen und die Landschaft der holsteinischen Elbmarschen vom Wasser aus zu genießen.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.