17. Februar 2017

Wenn Poeten auf der Bühne mit ihren selbstverfassten Texten ein ganzes Publikum zu euphorischem Applaus mitreißen, dann ist es Zeit für Poetry Slam. Gemeinsam mit der Kieler Agentur assemble ART lädt die Glückstadt Destination Management GmbH (GDM) bereits zum siebten Mal am Freitag, 10. März um 19.30 Uhr in die Aula des Detlefsengymnasiums zum Poetry Slam ein.

Alljährlich versammeln sich bekannte Slam-Poeten aus Norddeutschland zum Glückstädter Poetry Slam, um beim modernen Dichterwettstreit gegeneinander anzutreten. Sechs Minuten haben die Künstler Zeit ihre selbstverfassten Texte, von ernst bis komisch, auf lebendigste Weise zu präsentieren. Einziges Hilfsmittel hierfür ist ein Mikrofon. So erwartet das Publikum einmalig gelebte Literatur, die, oft sogar auswendig, johlend, flüsternd oder schreiend vorgetragen wird. Damit wird jedem Slam ein ganz individueller Charakter verliehen. Und wie immer gilt: Das Publikum selbst entscheidet per Applaus über das Weiterkommen und Gewinnen der Dichter. So verspricht die wilde Mischung aus Performance und Poesie garantiert spannende Unterhaltung. Dabei sind alle Glückstädter und Steinburger, die gerne Texte schreiben und auch vorlesen wollen, herzlich willkommen sich ebenfalls am Slam zu beteiligen.

Moderator des Abends ist Björn Högsdal, selbst erfolgreicher Slam-Poet. Seit 2002 ist er Mitinhaber der Kieler Kulturagentur assemble ART, dem größten Veranstalter für spokenword-Lesungen und Poetry Slams in Schleswig-Holstein. Björn Högsdal schreibt Punchline-Prosa, kabarettistische Lyrik und Satiren. Die Texte befassen sich mit der Absurdität des Alltäglichen ebenso, wie mit der Alltäglichkeit des Absurden und sind Literatainment, d.h. kurzweilige Literaturperformance mit schwarzem Humor, Bühnentauglichkeit, Unterhaltungsfaktor und hin und wieder auch mit Schockeffekt. Er ist Preisträger verschiedener Literaturwettbewerbe sowie Sieger unzähliger Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem führt er Workshops und Fortbildungen zum Thema Poetry Slam durch und hat regelmäßige Veröffentlichungen in Satire-Zeitschriften, Anthologien verschiedener Verlage und Literaturzeitschriften.

Anmeldungen für den Poetry Slam sind unter oder am Abend beim Moderator möglich. Benötigt werden zwei Texte für die Vor- und Finalrunde. Karten gibt es bei der Touristinformation Glückstadt, Große Nübelstraße 31, und der Bücherstube, Am Fleth 30. Sie kosten 8 Euro sowie ermäßigt für Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren und Schüler 5 Euro.

Text zur freien Verwendung, Beleg erbeten.

Pressekontakt:
Ann-Kathrin Witzdam
Glückstadt Destination Management GmbH
Gr. Nübelstr. 31, 25348 Glückstadt
Tel. 04124-937585
email: witzdam@glueckstadt-dm.de

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht. Wir melden uns dann umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt

Geben Sie einen Begriff ein und drücken Enter um zu suchen.

Die Leipziger Pfeffermühle ist zum dritten Mal zu Gast in Glückstadt / © Leipziger Pfeffermühle